11 B-A - bk1317

Direkt zum Seiteninhalt
11 Beweisantrag, der Kläger macht auch erneut von seinem Fragerecht nach §§ 116 Abs.2, 118, 202 SGG i. V. m. §§ 397 Abs. 2,402, 411 Abs. 3 ZPO Gebrauch und stellt gleich wie in der Klageschrift vom 1. Januar 2008 auf S. 80 und im Schriftsatz vom 16. März 2010 auf S. 27 mit gleicher Begründung den Antrag, den Sachverständigen Prof. Dr. Konietzko zu einer erneuten mündlichen Verhandlung zu laden und zu hören. Damit der Sachverständige Prof. Dr. Konietzko sein Gutachten vom 26.10.1992 und seine ergänzende Stellungnahme vom 8.2.2002 erläutert und begründet. Und das Gericht und der Kläger die noch offenen Fragen, siehe Schriftsatz des Klägers vom 16. März 2010 auf S. 15 bis S. 20 – S 4 U 1/08 – und weitere Fragen an Prof. Dr. Konietzko noch stellen kann. Die Notwendigkeit diesem Antrag nachzukommen, hat seine Berechtigung im Beweisantrag 23, 24, 25 und 26. 
Zurück zum Seiteninhalt